Die besten eCommerce Design Tipps fürs neue Jahr (Teil 1)
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Die besten eCommerce Design Tipps fürs neue Jahr (Teil 1)

Gutes, einzigartiges Webdesign ist ein entscheidender Faktor, um Marken aufzubauen, mehr Kunden zu erreichen und letztendlich Produkte zu verkaufen. Ihr Shop oder Ihre Webseite sollten aber bei weitem nicht nur „gut aussehen“, sondern auch zu Ihrem Business passen, Ihre Kunden überzeugen und diese zum Kauf animieren.

 

Wir möchten Ihnen in Teil 1 unserer eCommerce-Design-Tipps Reihe die ersten vier Tipps für das Jahr 2019 mitgeben:

1. KISS

Nein, wir meinen nicht den Kuss unter dem Mistelzweig, sondern die Abkürzung für „Keep it simple“. Beim Webdesign muss dieser Leitspruch immer im Hinterkopf behalten werden. Je weniger störende Elemente, Farben und Schriftarten, desto besser. Halten Sie Ihr Webdesign klar, sauber und einfach, um potentielle Käufer nicht abzulenken und am Ende sogar vom Kaufabschluss abzuhalten.

2. Branding

Niemand möchte bei gesichtslosen und unseriösen Unternehmen einkaufen. Wenn Sie Zutrauen und Vertrauen bei Ihren Besuchern aufbauen wollen, sollten Sie Ihrem Webauftritt ein Gesicht geben. Nehmen Sie sich dabei die Zeit, die notwendig ist, bis Sie selbst von Ihrem eCommerce Design komplett überzeugt sind. Definieren Sie Ihre Marke: • Wenn Sie selbst Ihre Marke wären, wer/wie/was wären Sie dann?

  • Wenn Sie Ihre Marke mit drei Worten beschreiben müssten, welche wären das?
  • Was unterscheidet Sie von anderen im eCommerce relevanten Marken?
  • Was machen Sie besser als Ihre Marktbegleiter?

Weitere Infos zum Branding Ihrer Marke finden Sie in unserem Blogartikel Erfolgsfaktor 2018: Markenbildung!

3. Denken und handeln Sie wie Ihr Besucher

Um mit Ihrem individuellen eCommerce Design erfolgreich zu werden, müssen Sie Ihre Zielgruppe verstehen. Die einfachste Übung ist, sich in die Lage des anderen zu versetzen. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Mit welchem Layout finden sich Ihre Kunden im Shop am besten zurecht?
  • Wie lassen sich Ihre Produkte am prominentesten darstellen?
  • Wie weit können Ihre Checkout-Prozesse vereinfacht werden, damit der Käufer keine Hindernisse beim Kaufabschluss hat?

4. Farbe ist ein mächtiges Werkzeug

Auch wenn es nicht auf den ersten Blick auffällt, hinter Farben steckt jede Menge Psychologie. Unterschiedliche Farben erzeugen unterschiedliche Gefühle, Emotionen und Handlungen. Diese Farbinspirationen können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen. Beispielsweise sollte der Kauf Button mit einer leuchtenden Farbe, wie z.B. rot markiert werden. Andere Farben, wie z.B. blau erzeugen eher Beruhigung und Vertrauen, deshalb verwenden viele Versicherungen und B2B Unternehmen diese Farbe. Allgemein ist zu sagen, dass Farben eines der wichtigsten Werkzeuge im Design sind und große Auswirkungen auf den Erfolg einer Seite haben.

Im 2. Teil unserer eCommerce-Design-Tipps Reihe werden wir Ihnen vier weitere Tipps geben, wie Sie Ihr „einzigartiges Webdesign 2019“ vorbereiten können.

SEO

Jana Koller

Ihre Ansprechpartnerin:
Jana Koller

eCommerce Beratung, Kampagnenmanagement und Conversion Rate-Optimierung

Kontaktaufnahme »

Weitere Beiträge in dieser Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok