"AdWords" wird zu "Google Ads"
Freitag, 06. Juli 2018

"AdWords" wird zu "Google Ads"

Über die letzten Jahre haben sich Google-Anzeigen stetig verbessert und weiterentwickelt. Während der Onlinehändler seine Kunden anfangs nur über die Google-Suche ansprechen konnte, ist der potentielle Käufer heute auf jeder Stufe des Kaufprozesses über Texte, Videos, das Displaynetzwerk und andere Kanäle erreichbar.

 

Nun plant Google den nächsten logischen Schritt. Das komplette Angebot wird optimiert und für Anbieter verständlicher gestaltet - dabei steht der „Customer First“ Ansatz im Mittelpunkt. Um das zu erreichen, löst sich Google von „AdWords“ und stellt seine Leistungen vollkommen neu auf: „Google Ads“, „Google Marketing Platform“ und „Google Ad Manager“.

Was wird sich durch Google Ads verändern?

„Google Ads“ und die anderen o.g. Leistungen sollen künftig Onlinehändler jeder Größe ansprechen und dabei helfen, die jeweils optimalen Lösungen zu finden. Es soll leichter werden, relevante und vertrauenswürdige Anzeigen zu schalten, um damit die potenzielle Zielgruppe auf allen sinnvollen Kanälen anzusprechen. Auch teamübergreifendes Arbeiten wird in Zukunft kein Problem mehr sein.

Ebenfalls fasst „Google Ads“ seine Werbe-Werkzeuge zusammen und stellt die „Google Marketing Platform“ zur Verfügung. Diese zentrale Plattform bündelt u.a. Analysetools wie „DoubleClick Digital Marketing“ und „Google Analytics 360 Suite“. Der Vorteil liegt auf der hand: Onlinehändler planen und „kaufen“ digitale Medien an einem einzigen Ort, messen dort auch gleich die Wirkung auf die potentiellen Kunden und können viel schneller in die Optimierung der Maßnahmen einsteigen. Zudem wird die Zusammenarbeit innerhalb von Marketingteams und externen Agenturen enorm vereinfacht.

Auch neu eingeführt wird „Display & Video 360“. Dieses Tool vereint die Funktionen von „DoubleClick Bid Manager“, „Campaign Manager“ und „Studio & Audience Center“. Somit wird auch die Arbeit an Anzeigenkampagnen an einen Ort zusammengeführt. Weitere Details zu „Display & Video 360“ werden von Google in Kürze herausgegeben werden.

Die neue Funktion „Smart Campaign“

Für den Mittelstand besonders interessant und vielversprechend ist die „Smart Campaign“. Mithilfe dieser neuen Funktion von „Google Ads“ gestaltet sich der Einstieg in die Onlinewerbung einfacher als je zuvor. Unternehmen profitieren ab sofort vom maschinellen Lernen von „Google Ads“ und erhalten noch schneller greifbare Ergebnisse – am Ende kann sich der Anbieter so noch mehr auf sein eigentliches Kerngeschäft fokussieren und dennoch tolle Werbeergebnisse erzielen.

Beispielsweise können verschiedene Unternehmensziele, wie z.B. direktes Anrufen über Google oder Aufrufen der Website über die „Smart Campaign“ in den unterschiedlichen Kanälen festgelegt werden. Die „Smart Campaign“ lokalisiert die richtige Zielgruppe, analysiert die richtigen Datapoints, optimiert Keywords dynamisch und besitzt einen „Image Picker“, der das Bild passend zur Anzeige auswählt. Nach Einschätzung von Google, können so in Zukunft Kampagnen innerhalb von nur wenigen Minuten erstellt und verbreitet werden. Das sieht alles schon echt gut aus und wir bleiben gespannt, welche zusätzlichen innovativen Funktionen noch in das neue „Google Ads“ implementiert werden.

Quellen: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Werbung-AdWords-werden-zu-Google-Ads-4092897.html - https://www.blog.google/outreach-initiatives/small-business/google-ads-helping-businesses/ - https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/insights/blog/wir-stellen-vor-das-neue-google-ads/

 

SEO

Jana Koller

Ihre Ansprechpartnerin:
Jana Koller

eCommerce Beratung, Kampagnenmanagement und Conversion Rate-Optimierung

Kontaktaufnahme »

Weitere Beiträge in dieser Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok