Hosting 2015: eBusiness ist schöpferische und treibende Kraft
Freitag, 23. Januar 2015

Hosting 2015: eBusiness ist schöpferische und treibende Kraft

Während vor nicht allzu langer Zeit einfach nur Webseiten die Portfolios der Hostingdienstleister prägten, dreht sich heute alles um eBusiness mit seinen vielfältigen Gesichtern wie SaaS, On-Demand Lösungen, Virtualisierung von Geschäftsanwendungen und nicht zuletzt eCommerce.

Die graue bunte Eminenz des weltweiten Hostingmarkts: eBusiness

Doch das Geschäft mit dem eBusiness ist mindestens ebenso anspruchsvoll wie facettenreich - für Anbieter ebenso wie für Auftraggeber.
Um Fallstricke lokalisieren zu können, muss man verstehen. Dazu lohnt sich ein genauer Blick auf das Wesen von Hosting und auf die Chancen und Risiken.

Worum handelt es sich eigentlich beim "Hosting"?

Im Prinzip ist der Einsatz von Hostinglösungen nichts anderes als Outsourcing. Es spielt dabei keine Rolle, um welche Funktionen es sich im Einzelfall handelt, immer werden Systeme und IT-Prozesse ausgelagert und einem Dienstleister übertragen. Dessen Kernkompetenz liegt im besten Fall im Betrieb von Rechenzentren oder ähnlicher IT-Infrastrukturen.

Die Ausprägungen von Hosting sind ganz beliebig. Je nach Anforderungsfall teilweise oder vollständig, kurz-, mittel- oder langfristig, auf internationalen oder auf deutschen Servern, mit oder ohne Supportvertrag, in einer geteilten oder in einer dedizierten Systemlandschaft, etc. Entscheidend ist, dass die gewählte Zusammenstellung inklusive des richtig ausgewählten Servicepartners ohne Wenn und Aber zum auslagernden Unternehmen passt.

Wieso ändert sich der Hostingmarkt so drastisch?

Richtige Antwort 1: Alles entwickelt sich weiter - das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben.

Richtige Antwort 2: Das Internet ist längst „erwachsen geworden“ und als Medium selbst für sensible Geschäftsprozesse eine ernsthafte Option: ganze Wirtschaftszweige verstehen das eBusiness heute als ihren Haupt-Vertriebskanal.

Richtige Antwort 3: Unternehmen überprüfen die Effizienz ihrer Abläufe und mögliche Einsparpotentiale heute mehr denn je. Die Auslagerung von Unterstützungsprozessen ist hierfür bestens geeignet.

Die Vorteile von Outsourcing machen den Hostingdienstleistern Beine:

  • die Kundschaft drängt auf stetige Modernisierung und Innovation;
  • KMUs haben plötzlich Webkompetenz und leisten selbst Pionierarbeit;
  • ehemalige Hosting-Tabuthemen wie ASP und ERP sind gerade im Segment der On-Demand-Leistungen Nachfragekönige.

Wer sind die Treiber im Hostingmarkt?

Die Anforderungen der KMUs an effizientere und erfolgreichere eBusiness-Lösungen sind die wesentlichen Faktoren bei der Neuentwicklung von Hostinglösungen und entscheidend für das Marktwachstum.
Selbstredend verändern solche Ansätze einen in der Vergangenheit auf das Hosting von Webservern oder Onlineshops fokussierten Markt spürbar.

Dynamische, datenbankbasierte Internetlösungen sind der Schlüssel zu geschäftlichem Erfolg. Sie sind DER Weg zum Kunden.

Auch bei der Zusammenarbeit im Unternehmen (Collaboration) und bei der IT-gestützten Abbildung von Geschäftsprozessen generell haben Hosting- bzw. Outsourcing-Lösungen die Nase vorn:

  • Konzentration auf die eigene Kernkompetenz = Steigerung der Effizienz
  • Kosteneinsparungen (z.B. eigenes Personal)
  • Flexibilität durch schnelle Anpassung an die eigenen Anforderungen
  • Liquiditätsverbesserung (sinkende Investitionen in IT-Systeme)
  • Professionalisierung der IT-Dienstleistungen

Die überwältigenden Möglichkeiten von eBusiness und Hosting sind ohne Zweifel verlockend und wollen schnellstmöglich umgesetzt werden. Aber Vorsicht!

Drum prüfe, wer sich … an einen Hostingpartner bindet

Die Einführung von IT-Outsourcing ist immer mit einer strategischen Neuausrichtung von Teilen des Unternehmens verbunden.

Es werden wichtige Systeme der Leistungsfähigkeit und der Zuverlässigkeit eines Dritten anvertraut, nämlich der des Hostingdienstleisters. Gerade wenn diese ausgelagerten Funktionen und Systeme Teile des Kernprozesses oder eine wichtige Umsatzquelle darstellen, muss dem eine ausgeprägte Phase der Vertrauensbildung vorangehen.

Nein, seinen Hostingdienstleister muss man nicht heiraten. Aber eine nachhaltige Herangehensweise mit gemeinsamer Planung und Einbindung in die eigene IT-Strategie sowie die eigenen IT-Prozesse ist, nicht zuletzt aufgrund der Bedeutung der partnerschaftlichen Verbindung für den eigenen Erfolg, mehr als angebracht.

Wer in diesem Zusammenhang von Nachhaltigkeit spricht, meint damit auch Sicherheit: Relevante Themen wie Vorkehrungen zum Datenschutz, IT-Sicherheitskonzepte sowie der Serverstandort Deutschland stellen hier wichtige Entscheidungskriterien dar.

Bei der Entscheidung für oder gegen einen Hostingdienstleister ist es daher nicht empfehlenswert, die Kostensenkung alleine in den Vordergrund zu stellen. Viel entscheidender sind Einsparungspotentiale, die sich über andere Aspekte ergeben: die sogenannten Soft-Skills wie Erfahrungsschatz, Verlässlichkeit, Flexibilität und damit verbunden gute Strategien für Leistungsfähigkeit und Sicherheit.

Hosting 2015 - Fazit

Der Hostingmarkt befindet sich, getrieben von den KMUs und ihren Anforderungen an neue eBusiness-Lösungen, in einer Weiterentwicklung mit immer kürzer werdenden Zyklen. Heute ist die Nachfrage nach ehemals skeptisch betrachteten Angeboten wie beispielsweise On-Demand ERP-Systemen selbst in Deutschland sehr hoch.

Damit einhergehend wird es für die Auftraggeber –die IT-Outsourcer– immer bedeutsamer, stabile Partnerschaften mit ihren Dienstleistern einzugehen. Hostinglösungen "bucht" man nicht mehr einfach. Um nachhaltigen Erfolg zu erzielen und nicht die Risiken, sondern die Chancen zu heben, sind die detaillierte Planung des Hostingprojekts und die Auswahl des optimal passenden Dienstleisters entscheidend.

Makrohost-Lösungen von Sysgrade

Auch Sysgrade reagiert auf den Wandel im Hostingmarkt. Die neue Makrohost Produktpalette ist noch mehr auf eCommerce und eBusiness ausgelegt und wird von nützlichen Cloud Services vervollständigt.

Schauen Sie ab dem Relaunch (Q1/2015) auf www.makrohost.de vorbei und stellen Sie fest, dass wir genau die richtigen Pakete und Dienstleistungen für Ihre Anforderung an Hosting und IT-Outsourcing im Portfolio haben.

Überzeugen Sie sich außerdem gerne davon, dass wir Partnerschaft groß schreiben und uns ganz individuell auf die Bedürfnisse unserer Geschäftspartner einstellen. Hierfür steht Ihnen unser Team immer für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Dr. Oliver Gmelch

Ihr Ansprechpartner:
Dr. Oliver Gmelch - Hosting und Virtualisierung

Kontaktaufnahme »

Weitere Beiträge in dieser Kategorie: