Update auf JTL-Wawi 1.0 - Ein kurzer Überblick
Freitag, 18. September 2015

Update auf JTL-Wawi 1.0 - Ein kurzer Überblick

Am Abend des 17.09.2015 wurde die neue Version der Warenwirtschaft von JTL herausgegeben. Über ein paar der Neuerungen in der JTL-Wawi 1.0 haben wir bereits in unserem Blogbeitrag Update auf JTL-Wawi 1.0 - Ein kurzer Überblick vom 10.04.2015 berichtet. In diesem Beitrag möchten wir auf das Update zur neuen Version eingehen und Sie auf wichtige Details während des Update-Vorgangs aufmerksam machen.

Endlich ist sie da, die lang ersehnte, neue Version der JTL-Wawi. Besonders wir als JTL-Servicepartner freuen uns über das Release. Die teils neuen, teils überarbeiteten Funktionen der neuen Version eröffnen unseren Kunden viele Möglichkeiten zur Optimierung.

Bevor Sie nun aber direkt mit dem Update starten, gibt es einige Details zu beachten, um das Update für Sie möglichst reibungslos zu gestalten. Untenstehend möchten wir daher auf typische Probleme hinweisen, auf die beim Update auf die neue Version geachtet werden sollte.

  • Überstürzen Sie nichts und informieren Sie sich vor dem Update gründlich über das neue System. Auf der entsprechenden Webseite bei JTL-Software finden Sie alle Informationen über die neuen Features.
  • Testen Sie die Migration zunächst auf einem Testsystem. Insbesondere bei größeren Installationen sollten Sie zunächst auf einem separaten System prüfen, ob die Umstellung erfolgreich durchgeführt werden kann und welche Anpassungen beim Update nötig sind. Somit können Sie den Updateprozess zunächst ohne Risiko durchführen, während Ihr Geschäftsbetrieb parallel weiterlaufen kann. Erst nach erfolgreichem Test führen Sie das Update auf Ihrem Livesystem durch und können dadurch die Ausfallzeiten für Ihre Warenwirtschaft minimieren.
  • Treten Sie an einen JTL-Servicepartner heran. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Arbeit mit der JTL-Wawi und als JTL-Servicepartner können wir Ihnen helfen, mögliche Hürden und Stolpersteine noch vor dem Update aus dem Weg zu räumen.
  • Unabhängig davon, ob Sie das Update letztlich selbst durchführen möchten oder von einem JTL-Servicepartner durchführen lassen: Stellen Sie immer sicher, dass Sie ein Backup Ihrer produktiven Datenbank erstellt haben.

Es warten viele neue Funktionen

Sollten Sie die neuen Funktionen der JTL-Wawi 1.0 noch nicht kennen, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst damit vertraut zu machen. Durch die neuen Funktionen kann eine Änderung Ihrer Geschäftsprozesse notwendig werden, da das Handling direkten Einfluss auf Ihre täglichen Tätigkeiten hat. Beispielsweise können Sie mit der JTL-Wawi 1.0 mehrere Lagerstandorte verwalten. Der Wareneingang, das Versandsystem und die Inventurfunktion wurden erheblich umgestaltet, so dass sich Änderungen in Ihren täglichen Arbeitsabläufen damit ergeben.

Schulungen und Beratung

Auf der Herstellerwebsite werden Schulungen in Form von Webinaren oder Vor-Ort-Schulungen im Umgang mit der neuen JTL-Wawi angeboten. Als Alternative können Sie natürlich zu jeder Zeit den Kontakt zu Ihrem JTL-Servicepartner suchen, der Sie hierzu gerne beraten wird.

Systemvoraussetzungen

Neben den neuen Funktionen erfordert der Betrieb der neuen JTL-Wawi auch die Installation von .NET 4.5. Stellen Sie sicher, dass Ihr Clientrechner alle Systemanforderungen der neuen JTL-Wawi erfüllt.

Das eigentliche Update

Führen Sie das Update nicht auf Ihrem Produktivsystem durch. Der Migrationspfad für das Update sieht vor, dass eine Installation auf einem Testsystem vorgenommen wird.

Bitte beachten Sie: Halten Sie in jedem Fall ein Backup Ihrer produktiven Datenbank vor. Der Migrationsprozess, welcher beim ersten Start der JTL-Wawi ausgeführt wird, darf nicht unterbrochen werden.

Erst nachdem das Testsystem und die vollständige Konfiguration abgeschlossen ist – hierzu gehört auch die Anbindung von Kassen, die Konfiguration der neuen Formulare, Lager, Lagerplätze, etc. – kann das neue System in den Livebetrieb übergehen.

Bitte beachten Sie: Falls Sie bereits das Modul eCI JTL-Wawi in Verbindung mit Ihrer bisherigen JTL-Wawi nutzen, beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise zum Update, die wir hier beschrieben haben und führen dies vor Update Ihrer JTL-Wawi durch. Andernfalls wird das Update Ihrer JTL-Datenbank nicht erfolgreich durchgeführt werden können.

Multishopmodul:

Mit dem Release der JTL-Wawi 1.0 wurde auch ein neues Multishopmodul herausgegeben. Mit dem Update müssen Sie also auch eine Lizenz des neuen Moduls erwerben. Die Lizenz für das neue Modul ist jeweils ein Jahr gültig und kostet für diesen Zeitraum 299€. Kunden, die das Multishopmodul bereits im Einsatz haben, erhalten das neue Modul im ersten Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie das Multishop-Modul im Einsatz haben. Für unsere eCommerce Integrator-Kunden gilt natürlich, dass eine bereits bestehende Multishopinstallation in Verbindung mit der Schnittstelle eCommerce Integrator weiterhin genutzt werden kann. Falls Sie dies noch nicht im Einsatz haben und künftig nutzen möchten, kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Angebot zur Konfiguration.

Fazit:

Die neue JTL-Wawi bietet umfangreiche neue Funktionen und setzt damit im Bereich der kostenlosen Warenwirtschaftssysteme für den Versandhandel im eCommerce neue Maßstäbe. Durch ein Update auf die neue Version können bestehende Prozesse in der Zukunft effizienter gestaltet werden und die Bestellabwicklung somit weiter beschleunigt werden.

Dennoch gilt zu beachten, dass sich das Update auf die JTL-Wawi 1.0 in keinem Fall als trivialer Vorgang gestaltet. Je intensiver Sie die WaWi in der Vergangenheit genutzt haben, desto wichtiger ist es, dass Sie die Umstellung auf die neue WaWi gründlich planen.

Gehen Sie nicht davon aus, dass das Update einen Vorgang von ein, zwei Stunden darstellt. Je nach Unternehmensgröße kann das Update mit einer Anpassung von Geschäftsprozessen verbunden sein und inklusive der notwendigen Planung mehrere Tage oder ggf. sogar Wochen beanspruchen.

Wie auch der Hersteller selbst, empfehlen wir Ihnen vor dem Update den Kontakt mit einem Servicepartner herzustellen und alle Details zu besprechen.

Gerne stehen wir Ihnen als JTL-Servicepartner natürlich bei Ihrem Update auf die JTL-Wawi 1.0 beratend und tatkräftig zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

JTL WaWi

Kevin Goodin
Autor:
Kevin Goodin
Weitere Beiträge in dieser Kategorie: