Shopware 5 und PHP 7: Performance und Sicherheit
Sonntag, 08. Januar 2017

Shopware 5 und PHP 7: Performance und Sicherheit

Nachdem für PHP 5 bereits das Ende der Weiterentwicklung erreicht wurde und nur noch bis Ende 2018 Sicherheitsupdates für PHP 5.6 zur Verfügung stehen werden, ist der Schritt auf PHP 7 für alle gewerblich betriebenen Webangebote und Onlineshops nur noch eine Frage der Zeit.

Wir haben den Check mit Shopware 5.2 und PHP 7 gemacht. Unser Fazit bereits vorab: Nutzen Sie die Zeit nach dem Weihnachtsgeschäft und migrieren Sie jetzt!

In unserem Blogartikel "Ende Support und Weiterentwicklung von PHP 5" sind wir bereits auf das End of Life / End of Support von PHP 5 eingegangen. Auch für Betreiber von Webangeboten mit TYPO3 haben wir im Zuge des "Supportendes für TYPO3 6.2 im März 2017" das Thema Migration auf PHP 7 bereits thematisiert.

Shopware 4 abgekündigt
Wenn Sie aktuell noch Shopware 4 einsetzen, beachten Sie für Ihre Planungen bitte das bevorstehende Supportende für Shopware 4.x zum 01.07.2017

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns für Shopware mit der gleichen Fragestellung: Shopware 5 weiter mit PHP 5.6 betreiben oder gleich den Schritt auf PHP 7 wagen?


Kompatibilität von Shopware 5 mit PHP 7

Shopware ist grundsätzlich (im Kern) bereits seit Version 5.1 kompatibel mit PHP 7. Problematisch waren allerdings Plugins, die den ionCube Loader zur Entschlüsselung benötigt haben, also auch die Shopware Plugins selbst.

Seit Version 5.2.0 stellt Shopware seine Plugins nun quelloffen zur Verfügung.


Neuinstallation von Shopware unter PHP 7

Für komplett neue Installationen von Shopware 5.2 sind für die Verwendung von PHP 7 keine zusätzlichen oder besonderen Schritte notwendig.

Sie können hierfür eine Standardinstallation mit dem Shopware 5 Installer durchführen.


Update eines bestehenden Shops auf PHP 7

Wenn Sie einen bestehenden Shopware Onlineshop auf PHP 7 updaten möchten, ist unter Umständen Vorsicht geboten! Entscheidend ist bei den Vorbereitungen des Systems vor allem die Reihenfolge der durchzuführenden Schritte.

Shopware Update auf 5.2

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Migration ist das Update des Shopsystems selbst. Das heißt, vor der Umstellung auf PHP 7 muss Shopware in der Version 5.2 installiert sein.

Plugin Updates

Direkt nach dem Update auf Shopware 5.2 - noch vor der Umstellung auf PHP 7 - müssen nun die installierten Plugins aktualisiert werden.

Dazu gehen Sie in den Plugin Manager und aktualisieren alle Plugins, die Sie unter dem Punkt "Installiert" sehen. Dies erfolgt ganz komfortabel und einfach über einen Klick auf das Icon "Neu installieren". Dadurch lädt der Plugin Manager das Plugin in der neuesten Version herunter und tauscht die Dateien auf Ihrem System aus.

Update auf PHP 7

Nachdem die oben beschriebenen Schritte ohne Fehler durchgeführt, insbesondere alle verschlüsselten Plugins aktualisiert wurden, können Sie Ihren Webserver auf PHP 7 umstellen.

Troubleshooting

Es kann vorkommen, dass nach der Umstellung auf PHP 7 und trotz durchgeführter Plugin-Aktualisierung, dennoch ein Problem mit der ionCube Verschlüsselung besteht. Zum Beispiel:

Fatal error: The file /.../engine/Shopware/Plugins/Community/Core/SwagLicense/Bootstrap.php was encoded by the ionCube Encoder for PHP 5.4 and cannot run under PHP 7.0. Please ask the provider of the script to provide a version encoded with the ionCube Encoder for PHP 5.6. in Unknown on line 0

In diesem Fall wurden nicht alle Dateien des Plugins bei der Aktualisierung korrekt ersetzt. Eine mögliche Vorgehensweise ist, das Plugin zu deaktivieren, zu löschen und neu zu installeren (alles im Shopware Plugin Manager).


Fazit

Wir haben die Migration von PHP 5.6 auf 7 mit unserem Testshop www.sysgreat.de und Shopware 5.2.12 durchgeführt. Es kam zu keinen Problemen - auch nicht mit Plugins von Drittanbietern - und die Geschwindigkeit des Shops hat sich deutlich verbessert.

Dies, zusammen mit der Tatsache, dass wie erläutert nur noch für eine begrenzte Zeit Sicherheitsupdates für PHP 5 zur Verfügung stehen werden, veranlasst uns zur Empfehlung, die Migration nicht unnötig lange aufzuschieben.

Gerne stehen wir Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Wichtige Kundeninformation: Wenn Sie den eCommerce Integrator ab Version 2017.0 einsetzen und Shopware 5.2 mit PHP 7 betreiben möchten, nehmen Sie zur Bereitstellung der korrekten Installationsdateien bitte Kontakt mit unserem Support auf.

Shopware

Mario Pöschl

Ihr Ansprechpartner:
Mario Pöschl - Webentwicklung und eCommerce-Lösungen

Kontaktaufnahme »

Weitere Beiträge in dieser Kategorie: