Eine Reise durch Shopware 5 - Teil 2: Funktionen und Highlights
Freitag, 10. Juni 2016

Eine Reise durch Shopware 5 - Teil 2: Funktionen und Highlights

Im ersten Teil unseres Zweiteilers „Eine Reise durch Shopware 5“ haben wir die Grundlagen des Systems, das Unternehmen dahinter, das Lizenzmodell und die Wahl einer geeigneten Partneragentur besprochen. Der zweite Teil widmet sich nun den Funktionen des Shopsystems Shopware.

Funktionen und Highlights

Die Einkaufsmöglichkeiten für User im Web sind vielfältig. Ein Produkt kann über die unterschiedlichsten Kanäle bezogen werden. Neben dem eigenen Shopsystem finden sich z.T. sehr viele Mitbewerber – vom kleinen Onlinehändler bis hin zum riesigen Online-Marktplatz wie Amazon. Man steht als Onlinehänder also vor der Herausforderung, den eigenen Shop so attraktiv wie möglich zu gestalten. Der Kunde soll sich wohlfühlen und im besten Fall sogar wiederkehren. Um dies zu bewerkstelligen, zählt nicht allein die Ladegeschwindigkeit, der Preis oder das Design – viele weitere Faktoren spielen eine Rolle. Funktionen im Frontend des Shopsystems bieten meist einen Mehrwert für den Kunden. Hierzu gehören z.B. eine automatische Vergrößerung des Produktbildes, Mehrsprachigkeit, Filterung von Suchergebnissen, Merklisten oder auch die Darstellung von zuletzt betrachteten Artikeln. Bei diesen Funktionen hat sich mittlerweile ein gewisser Standard entwickelt, den alle Shopsysteme gleichermaßen erfüllen und Shopware bildet dabei natürlich keine Ausnahme. Aus diesem Grund möchten wir hier auf diejenigen Funktionen eingehen, die uns an Shopware ganz besonders gefallen oder die es in dieser Form sonst nicht zu finden gibt.

Blogfunktion

Wenn es um die Auffindbarkeit im Web geht, gibt es kaum eine bessere Lösung, als mit perfekt auf die Zielgruppe abgestimmtem Content zu arbeiten. In diesem Zusammenhang stellen Blogsysteme eine unverzichtbare Erweiterung dar. Nicht selten wird ein Blog parallel zu einem Shopsystem aufgesetzt, um damit neue Besucher anzusprechen und auf Produkte oder Aktionen hinzuweisen.

Das Shopsystem Shopware liefert eine integrierte Blogfunktion. Das hat mehrere Vorteile, allen voran jedoch, dass die URLs des Blogs perfekt auf den restlichen Webauftritt angepasst sind und alles aus einem System geliefert wird. Letzteres ermöglicht, dass die Datenpflege bequem aus einem System heraus vorgenommen werden kann – so können links zu Artikeln, Product-Streams oder Kategorieseiten auch sehr bequem eingebunden werden.

Einkaufswelten, Storytelling & Digital Publishing

Eine der größten Leistungen des Shopsystems Shopware steckt in der Präsentation und Darstellung von Produkten. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihren Kunden Geschichten über Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen erzählen. Geschichten, die Sie mit ein paar Klicks als eigene Seite erstellen, mit Bildern und Videos untermalen können und somit zielgenau auf Ihre Kunden ausgerichtet sind. Mit Shopware werden Ihnen hierfür drei mächtige Werkzeuge in die Hand gelegt.

Einkaufswelten sind eigene Seiten (Landingpages), die über einen WYSIWYG-Editor im Backend erstellt werden können. Hier wird die Ausgabe von Texten, Bildern, Videos, usw. ermöglicht. Der Clou: Produkte lassen sich auf viele Arten einbinden, wie z.B. durch einen einfachen Link auf eine Produktdetailseite bis hin zu einem Slider, der ausgewählte Produkte anzeigt.

Das Storytelling Feature erweitert das System nochmals um die Möglichkeit, schrittweise durch eine Geschichte zu führen. Storytelling kann von der Entstehungsgeschichte des Produkts bis hin zur Zubereitung von Speisen auf unzählige Weisen genutzt werden. Die optimale Lösung, um Kunden ein emotional aufgeladenes Einkaufserlebnis zu bieten.

Durch die Funktion Digital Publishing wird ein großer SEO-Vorteil geschaffen: Hiermit ist es möglich, Banner, Sliderbilder, Bilder in Einkaufswelten oder Elemente im Storytelling durch Text zu überlagern. Das schafft den Vorteil, dass Suchmaschinen die Botschaften gleichermaßen lesen können wie der Website-Besucher. Darüber hinaus wird der Text auf allen Endgeräten optimal angezeigt.

Aus unserer Sicht schafft die Kombination aus Einkaufswelten, Stroytelling und Digital Publishing für jeden Shobetreiber einen unglaublichen Mehrwert und kann beim richtigen Einsatz dazu führen, dass die damit generierten Landingpages der Einstiegspunkt vieler Besucher auf Ihr Shopsystem darstellt.

Premium Plugins

Shoperweiterungen (Plugins) ermöglichen es, das Shopsystem mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Im Falle von Shopware können alle Erweiterungen über den Community Store bezogen werden. Neben den regulären Plugins werden auch Premium Plugins angeboten.

Premium Plugins unterscheiden sich von den regulären Plugins darin, dass sie direkt von Shopware herausgegeben werden. Aktuell stehen 13 dieser Premium Plugins zur Verfügung, wodurch das Shopsystem beispielsweise um Liveshopping-Funktionen, Ticketsystem, Bonus-System, Wunschlisten oder einen Produktberater erweitert werden kann. Unsere Favoriten sind:

Subshop. Durch das Subshop-Plugin können beliebig viele weitere Subshops angelegt werden. Dadurch wird es z.B. möglich Shops zu gestalten, die genau auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind. Egal ob Sprache, Preise, Währung oder auch gestalterische Elemente – der Subshop kann frei von den Vorgaben des Haupt-Shops gestaltet werden.

Custom Products. Wer seinen Kunden individualisierte Produkte anbieten möchte, kommt um dieses Plugin nicht herum. Mit Custom Products wird es ermöglicht, Produkte beispielsweise durch Texte oder Bilder direkt vom Kunden gestalten zu lassen.

Intelligente Suche. Durch die intelligente Suche werden Produkte auch bei Schreibfehlern oder bei unvollständiger Eingabe angezeigt.

Bundle. Ihre Produkte lassen sich gut kombinieren? Dann sollte das Bundle Plugin in jedem Fall Teil Ihres Shopsystems werden. Dadurch lassen sich beliebige Artikel im Shopsystem kombinieren und als Bundle verkaufen.

Die neue Version Shopware 5.2

Auf dem Shopware Community Day 2016 wurden die kommenden Funktionen und Inhalte der neuen Version Shopware 5.2 präsentiert. Das Release der Version Shopware 5.2 ist noch für Juni 2016 geplant und bringt sehr viele Neuerungen mit sich. Hier ein kurzer Ausblick:

Neue Einkaufswelten. Die zuvor beschriebenen Einkaufswelten wurden in Shopware 5.2 komplett überarbeitet, um eine noch leichtere Bearbeitung und Erstellung zu ermöglichen. Darüber hinaus bietet die neue Benutzeroberfläche die Möglichkeit, sich genau anzeigen zu lassen, wie die Einkaufswelt auf unterschiedlichen Geräten angezeigt wird.

Subshops. Ab der Version Shopware 5.2 wird das bisher kostenpflichtige Premium Plugin „Subshops“ im Core des Shopsystems kostenlos ausgeliefert. Damit wird es endgültig ermöglicht, beliebig viele Subshops zu erstellen.

ERP. Die wohl umfangreichste Funktionserweiterung der Version 5.2 ist die Integration des ERP-Systems Pickware in Shopware. Die Warenwirtschaft wird ab der Professional Edition kostenlos zur Verfügung stehen. Die Community Edition wird weiterhin ohne dieses Feature ausgeliefert.

Shopware Connect. Das Feature Shopware Connect wurde schon vor einiger Zeit bereitgestellt, jedoch nur selten genutzt. Der Gedanke hinter der Funktion ist jedoch zugleich simpel als auch genial: Shopbetreiber vernetzen sich durch ihre Product-Streams und können damit ihre Produkte über die Shopsysteme der anderen Shopware Connect-Teilnehmer vertreiben. Jeder Teilnehmer bestimmt dabei natürlich selbst, welche Produkte er teilen oder in seinen Katalog aufnehmen möchte.

Es wurden noch viele weitere Neuerungen für Version 5.2 angekündigt. Wir stehen natürlich sehr gerne beratend zur Seite.

Unser Fazit

Shopware hat sich in den letzten Jahren immer wieder als innovatives und leistungsfähiges System präsentiert. Nicht nur das Shopsystem, auch das Unternehmen dahinter hat uns überzeugt. Egal ob als Agentur oder als Shopbetreiber: Der Support und Service spricht für Shopware.

Gerne zeigen wir Ihnen Ihren ganz persönlichen Shopware-Vorteil in einem Beratungsgespräch auf. Unter info@sysgrade.de oder telefonisch unter +49 (0) 941 / 461 884 0 stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Autor: Kevin Goodin

Shopware

Mario Pöschl
Ihr Ansprechpartner:
Mario Pöschl - Webentwicklung und eCommerce-Lösungen
Kontaktaufnahme »
Weitere Beiträge in dieser Kategorie: